Willkommen im BHT Startup Hub!

Wir sind das Gründungszentrum & der Startup Hub der Berliner Hochschule für Technik (BHT).

image
Konsultiere deine Startup
Idee mit uns!

Wir bieten Gründer/innen die Möglichkeit, ihr zukünftiges Geschäftskonzept zu analysieren - vereinbare noch heute eine kostenlose Beratung!

image
Berliner Startup
Stipendium

Bewirb dich bei uns für ein Startup-Stipendium. Das Ziel des Stipendiums ist die Gründung und der Start deines Unternehmens.

image
EXIST-Gründungsstipendium

Die Teams erhalten ein EXIST-Gründerstipendium und die Unterstützung unserer Forschungseinrichtung, um ihre Ideen sowohl technisch als auch unternehmerisch zu entwickeln.

image

Im BHT Startup Hub verfolgen wir die Vision eines Lean-Inkubators – wir wollen junge Unternehmer ermutigen, ihre technologischen Ideen mit der Unterstützung unserer technischen Hochschule in die Tat umzusetzen.

Mit unseren Programmen unterstützen wir ehrgeizige und visionäre Gründerteams aus dem akademischen Bereich mit Know-how, Coaching, kostenlosem Coworking Space, Infrastruktur, Mentoring, Geschäftsmöglichkeiten und Stipendien Finanzierung. Unser Team hat +270 Unternehmern mit unterschiedlichem beruflichem Hintergrund und aus verschiedenen Kulturkreisen in mehreren Programmen für Erstgründer und Startups in der Frühphase geholfen.

image
StartupBeratung

In unserem Startup-Inkubator haben wir uns darauf spezialisiert, aufstrebende Gründerinnen und Gründer in den frühen Phasen ihrer unternehmerischen Reise zu unterstützen. Mit unseren Lean-Startup-Methoden und unserem pragmatischen Ansatz geben wir den zukünftigen Gründern wertvolle Hilfestellung, um die Möglichkeiten zur Validierung ihrer Ideen zu erkennen.

Unser erster Schritt besteht darin, das einzigartige Konzept jedes Gründers gründlich zu verstehen. Wir analysieren die Kernaspekte der Idee, untersuchen ihr Marktpotenzial und bewerten ihre Machbarkeit.

image
Förder-möglichkeiten

Nach einer umfassenden Analyse eurer Geschäftsidee, eurer Teamfähigkeiten und eurer Marktchancen laden wir die vielversprechendsten Startups ein, sich für eine beteiligungsfreie Finanzierung durch unsere Programme zu bewerben.

In unserem Startup-Inkubator wissen wir, dass die Finanzierung in den frühen Phasen der Unternehmensentwicklung eine wichtige Rolle spielt und sind in der Lage, die richtigen Finanzierungsprogramme für die richtigen Geschäftsideen zu finden.

Events
image
Lean Café @ BHT Startup Hub: Business Automation for Early Stage Startups
Join us for an insightful session on automation tools and techniques designed specifically for startups.
Thursday
25 Jul 2024
10:00-12:00
image
Startup Webinar: Growth Hacking for Startups Navigating the Valley of Death
Instead of Reading - Learn how to Sell, Design, Develop and Land Anchor MVP Charter Customer Accounts in this Valuable Online Workshop.
Wednesday
24 Jul 2024
15:00-16:00
image
Circular Fashion: Embracing Sustainable Design X Couture in Berlin
In the ever-evolving landscape of design and fashion, the concept of circular economy has emerged as a driving force for positive change.
Tuesday
2 Jul 2024
17:00-21:00
News

Published

13 May 2024

Design The Loop – der Hochschul-Makeathon

DER HOCHSCHUL–MAKEATHON

Die HWR Berlin organisiert zusammen mit Cradle-to-Cradle NGO einen hochschul- übergreifenden Makeathon. Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs entwickeln
interdisziplinäre Studierenden-Teams auf Basis der Circular-Design-Prinzipien
nachhaltige und innovative Lösungen für die Kultur- und Eventbranche.
Die Teilnahme am Makeathon steht Startups und Studierenden aus allen Fachrichtungen offen.

DIE CHALLENGES
Mitmachen – Mitgestalten – Gemeinsam Spaß haben beim: “Design the Loop” Makeathon for sustainable culture and events.
Nehmt teil an am hochschulübergreifenden Makeathon und stellt euch den Challenges rund um die ökologische Nachhaltigkeit von Unternehmen, Start-Ups und Organisationen aus der Veranstaltungs- und Kulturbranche in Berlin (Großkonzerte, Theater, Museen und Messen).

Die Challenges sind:
1. Circular and sustainable solutions for large concerts
2. Circular and sustainable solutions for museums
3. Circular and sustainable solutions for theaters
4. Circular and sustainable solutions for trade fairs

Wann?Los geht es mit dem Kick-off am 30.05.2024, gefolgt von der Ideenfindungsphase und der Vorbereitung der Pitches bis zum 03.06.2024. Am 04.06.2024 bewertet die Jury die besten Ideen und die ausgewählten Teams haben bis zum 01.07.2024 Zeit, ihre Prototypen und Konzepte weiterzuentwickeln und diese am 02.07.2024 abschließend zu präsentieren.

Der Makeathon ist Teil des Projekt A-B-Circular zur Förderung klimaneutraler Herstellung von Produkten “Made in Berlin” in den Bereichen Design, Fashion & Mode sowie Architektur & Bauindustrie.
Das Projekt wird im Rahmen des Masterplans Industriestadt Berlin aus dem thematischen Fördercall CIRCULAR ECONOMY realisiert und aus den Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe finanziert.

Weitere Informationen und Anmeldungsmöglichkeiten findet ihr HIER.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme und wünschen euch viel Spaß und Erfolg bei echten Challenges aus der Wirtschaft!

 

Published

17 Apr 2024

HTW Berlin und Berliner Sparkasse zeichnen Gründerinnen und innovative Startups bei der HTW Startup Challenge 2024 aus

🚀 HTW Berlin und Berliner Sparkasse zeichnen Gründerinnen und innovative Startups bei der HTW Startup Challenge 2024 aus 🚀

Bei der diesjährigen HTW Startup Challenge konkurrierten 25 Teams mit ihren innovativen Ideen um Preisgelder im Wert von 15.000 Euro. Verliehen wurden der Female Founder Preis der Berliner Sparkasse, der HTW Startup Preis und erstmalig auch der EXIST Women Preis. Gewonnen haben die Teams Fixit und maluma sowie die Stipendiatinnen Ana Skaro, Elisabeth Mach, Nicola Lorenz und Ran Liu.

Über 300 Gäste aus der Berliner Gründungsszene nahmen an der HTW Startup Challenge teil, die die HTW Berlin in Kooperation mit der Berliner Sparkasse bereits das dritte Mal ausrichtete. Das Besondere in diesem Jahr war die gezielte Förderung von Frauen in der Gründung. Dafür stellte die Berliner Sparkasse 10.000 Euro für ein innovatives Gründerinnenteam zur Verfügung. Mit dem EXIST Women Preis setzt sich auch die HTW Berlin für mehr weibliches Unternehmertum ein und möchte angehende Gründerinnen unterstützen. So wurden vier Stipendiatinnen mit Preisgeldern aus Patenschaften und Coachinggeld prämiert.

„160 Billionen Euro, so hoch schätzt die Europäische Investmentbank die globale Wertschöpfung, die entstehen würde, wenn Gründerinnen vergleichbare Finanzierungsmöglichkeiten hätten wie Gründer. Mit dem EXIST Women Preis erkennen wir daher nicht nur das außergewöhnliche Potenzial unserer Gründerinnen an, sondern setzen auch ein starkes Zeichen für die Bedeutung von Diversität und weiblicher Führung für Wohlstand und Wachstum“, so Prof. Dr. Heike Hölzner, Expertin für Entrepreneurship.

Die Gewinner*innen

Die Anzahl an Bewerbungen von Gründerinnen war in diesem Jahr mit 63 Prozent besonders hoch. Aus den knapp 90 Bewerbungen wurden die drei besten Teams – Hale, Fixit und mika – ausgewählt, um vor einer Experten-Jury ihre Geschäftsmodelle zu präsentieren und dabei um die 10.000 Euro aus dem Female Founder Preis zu pitchen.

Bei einer Startup Rallye bekamen außerdem 25 ausgewählte Teams die Chance, ihre Geschäftsideen dem Publikum vorzustellen und dabei um den HTW Startup Preis zu kämpfen, der mit 5.000 Euro dotiert war. Den Female Founder Preis erhielt das Team Fixit mit ihren Gründerinnen Jil Frömbling, Zarangez Muminova und Alejandra Brizuela. Fixit bietet mittels eines KI-Chatbot eine automatische Reparaturanalyse und Videotelefonate mit Handwerkern, die die Kunden durch ihre einfachen Haushaltsreparaturen führen. Der HTW Startup Preis ging an maluma und seine Gründer Micha Orth und Raphael Akeret. Das Jungunternehmen hat eine Softwarelösung für Schüler*innen und Lehrer*innen entwickelt, die akademische und soziale Lerninhalte vereint und mit einem individualisierten Lernpfad vermittelt. Die Stipendiatinnen Ana Skaro und Elisabeth Mach erhielten Coachinggeld und Nicola Lorenz sowie Ran Liu wurden mit Preisgeldern aus Patenschaften für ihren Weg in die Selbständigkeit unterstützt.

„Eine lebendige und wachsende Gründungsszene ist für die Berliner Wirtschaft unglaublich wichtig. Als Berliner Sparkasse wollen wir gemeinsam mit der HTW Berlin junge Menschen schon möglichst früh für das Gründen begeistern und den Mut, die eigene Idee umzusetzen, fördern“, sagt Nancy Plaßmann, Vorstandsmitglied der Berliner Sparkasse. „Mit dem Female Founder Preis wollen wir insbesondere Gründerinnen darin bestärken, diesen Schritt zu gehen, denn hier gibt es so viel Potenzial und gute Ideen. Die diesjährigen Preisträgerinnen Jil Frömbling, Zarangez Muminova und Alejandra Brizuela sind dafür hervorragende Beispiele.“

#HTWStartupChallenge #StartupInnovation #WomenEntrepreneurs #BHTStartupHub #DiversityInTech #EntrepreneurshipJourney

Published

2 Apr 2024

BHT Startup Hub begrüßt EXIST Women an Bord

🌟 Wir freuen uns, aufregende Neuigkeiten aus unserer wachsenden Gemeinschaft von Unternehmerinnen mitteilen zu können!

🚀 Nach einem intensiven Auswahlverfahren freuen wir uns, die erfolgreiche Aufnahme von 10 bemerkenswerten Frauen in das EXIST-Frauenprogramm bekannt zu geben. 🎉 Diese Initiative, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) unterstützt wird, hat sich zum Ziel gesetzt, Frauen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu ermutigen, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.

💼 Unser Ziel? Eine Zukunft zu kultivieren, in der mehr Frauen als Geschäftsführerinnen und Anteilseignerinnen innovativer Startups auftreten. 🌱

Beim EXIST – Existenzgründungen aus der Wissenschaft Women Programm geht es nicht nur darum, Unternehmen zu gründen, sondern auch darum, ein unterstützendes Umfeld zu schaffen, in dem Frauen sich vernetzen, Ideen austauschen und ohne Zwänge zusammenarbeiten können.

💡 Es ist ein Raum, in dem Absolventinnen, Wissenschaftlerinnen, Studentinnen und Berufstätige, die mit der Universität verbunden sind, zusammenkommen können, um Geschäftsideen zu entwickeln, wobei sie bei jedem Schritt von inspirierenden weiblichen Coaches begleitet werden.

🌟 Was macht unseren neuesten Jahrgang so besonders? Nun, sie kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen, vertreten 7 verschiedene Nationalitäten und sprechen zusammen 14 verschiedene Sprachen fließend.
🌍 Von der Filmindustrie bis zum Marketing, von den sozialen Medien bis zur Architektur, jedes Mitglied bringt eine einzigartige Perspektive und Fähigkeiten mit.
🎬📊 Wir sind gespannt auf die Magie, die sich entfaltet, wenn diese talentierten Frauen ihre Reise zum Unternehmertum antreten. 🌟

Feiere mit uns diesen unglaublichen Meilenstein und setze dich für Vielfalt, Innovation und weibliche Führung im Startup-Ökosystem ein! 💼👩‍💼 #EXISTWomen #Empowerment #FemaleFounders 🚺✨

Unsere Förderer

Die Programme des BHT Startup Hub werden von der Europäischen Union (insbesondere vom Europäischen Sozialfonds), dem Land Berlin und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert.